Akupunktursprechstunde

Geburtsvorbereitende Akupunktur

Mit der Akupunktur können Sie ab der 37. SSW (36+0) einmal wöchentlich beginnen. Eine Behandlung dauert etwa 20 - 30 Minuten.

Eine Studie der Frauenklinik in Mannheim hat gezeigt, dass Akupunktur bei Erstgebärenden die Geburtsdauer im Schnitt um bis zu zwei Stunden verkürzen kann. Dieser positive Effekt beruht auf einer schnelleren Reifung des Gebärmutterhalses und einer gezielteren Wehentätigkeit in der Eröffnungsphase, also in der Zeit bis zur vollständigen Öffnung des Muttermundes. Die geburtsvorbereitende Akupunktur sorgt außerdem dafür, dass die Frau die Geburtswehen als weniger schmerzhaft empfindet.

Die geburtsverkürzende Wirkung der Akupunktur wird erst ausgelöst, wenn der Körper der Frau auf natürlichem Weg zur Geburt reif ist. Die Behandlung hat also keinen Einfluss auf den Geburtstermin und führt auch nicht zu vorzeitigen Wehen.

Anmeldung bei Angelika Hefft 
(bitte nur per SMS und mit Vermerk, daß man über den HebammenLaden kommt)

0160 / 96352051 

Angaben: Name, ET, und wann Ihr beginnen dürft.

Die Akupunktur darf mit 36+0 Woche starten.